108. FEWA, Bike- und Trekkinglager 2019
FEWA, das sportliche Bike- und Trekkinglager der Stadt Luzern findet vom Sonntag, 7. Juli bis Samstag, 13. Juli 2019 statt. Mit dem Bike geht’s von Biel nach Bulle und zu Fuss durch das Saanenland.
Teilnehmen können Lernende von der 4. bis 6. Primarklasse und 1. bis 3. Sekundarklasse.
Anmeldung und weitere Informationen unter: https://www.freizeit-luzern.ch >Ferienwanderung

Sommerlager 2019 in Eriz
Vom Sonntag 4. August bis Freitag 16. August 2019 findet das Sommerlager der Stadt Luzern in Eriz im Kanton Bern statt.
Teilnehmen können Lernende ab der 3. bis zur 6. Primarklasse. Das Lagerteam freut sich auf zwei spannende Ferienwochen.
Anmeldung und weitere Informationen unter: https://www.freizeit-luzern.ch > Sommerlager

 

Logo vslulogo fluhmuehle

  • Home

Autorenlesung für die Unterstufe

     

Am 9. November präsentierte der Autor Pius Strassmann seine Kindergedichte den Schülern und Schülerinnen der Unterstufe. Damit die Kinder die Gedichte besser verstehen konnten, unterstütze er diese mit Gesten und Bewegungen. Mit seinem Flötenspiel und seinen Gedichten konnte er uns in seinen Bann ziehen.

Einladung Leseplatz am 22. November

Einladung an den Leseplatz für die Kinder der 5. und 6.Klassen
                                      
 
Datum: Donnerstag, 22.November 2018
Zeit: 17 bis 19 Uhr
Ort: Bibliothek Fluhmühle
Thema: Coaching Adventsvorlesen
 
Hast du Lust, im Advent den jüngeren Kindern eine Adventsgeschichte vorzulesen? 
Dann lasse dich am Leseplatz zur Vorleserin oder zum Vorleser ausbilden!  
 
Wir werden eine Geschichte hören, in Weihnachtsbüchern stöbern, ein Bilderbuch auswählen und diese Geschichte danach vorlesen üben. 
Gemeinsam erarbeiten wir, wie du deine Adventsgeschichte stimmungsvoll vortragen kannst.
Wir freuen uns auf viele neue Vorleserinnen und Vorleser.
Das Leseplatz-Team
 
 
 
 

Herbstwanderung 6b

          

Wir sind sehr viel gewandert. Am meisten sind wir in Wäldern gewandert.

Es hatte viele Bäume und Äste.

Zwischendurch haben wir kurze Pausen gemacht.

Da haben wir zwei Esel gesehen.

Dann sind wir auf den Sonnenberg gelaufen.

Auf dem Spielplatz gab es viele Sachen zum Spielen und es hat mir beim Spielen Spass gemacht.  

Später suchten wir Stöcke zum bräteln.

Wir sind durch eine Allee gegangen.

Und dann sind wir an einen gefährlichen Ort geraten. 

In der Wolfsschlucht haben wir gegrillt, geredet, gebaut, gegessen und geredet.

Dann später sind wir in den Wald gegangen, um Feuer zu machen. Dort haben wir Jungs einen Rucksackhalter gemacht.

Und nachher sind wir durch den Wald wieder zurückgekommen.

Und eine Stunde später gingen wir ins Schulhaus.

Als wir nach Hause gegangen sind, war ich sehr sehr müde.

Die Herbstwanderung war: anstrengenden, schön, cool.

Text: Sätze aus den Herbstwanderungsberichten der Schüler und Schülerinnen der Klasse 6b

 

Leseplatzveranstaltung für die 4. Klassen

am 27. September 2018

von 17.00 Uhr bis 19.00 Uhr

in der Bibliothek

Märchen

Du lernst einige Märchen kennen.

Du kannst Märchen lesen, in denen Gold wichtig ist.

Wir lesen dir Märchen vor, in denen arm und reich wichtig ist.  

Was kann wohl ein "Tischlein-deck-dich!"?

Wir lesen.

Wir hören zu.

Wir erzählen Märchen nach.

Bist du dabei?

Frau Schelbert ist Gast und wird ein Märchen vorlesen.

Wir schauen Bilder an.

Wir erzählen einander Märchen.

Die Klasse 5a besucht das Konzert HERIOCA im KKL

Lucerne Festival hat uns eingeladen, gratis ins Konzert zu kommen. Das haben wir am 13.September 2018 gerne gemacht. 

Wir sind mit dem Bus nach Luzern gefahren. Im KKL hat uns ein Mann eingeführt und wir durften auf den Plätzen im Balkon sitzen.

Wir haben ein Theater mit viel Musik geschaut. Manchmal haben die sieben Musikerinnen und Musiker so wie gestritten. Das war lustig. 

Es gab eine Harfe, eine Geige, eine Klarinette, ein Schlagzeug, einen Kontrabass, eine Posaune und ein Waldhorn. Es hat und gefallen, dass alle zusammen gespielt haben. Die Musik war einmal laut, dann wieder sehr leise. Das Theater war manchmal auch sehr spannend. 

Am Schluss haben sie noch eine Zugabe gespielt. Das war schön. 

Es hat uns gestört, dass die kleineren Kinder manchmal geschrien haben. Sonst war es toll.

Nachher haben wir draussen Znüni gegessen und die Enten und Vögel gefüttert. Dort hatten wir einen schönen Ausblick auf den See. Das hat auch Spass gemacht. 

Mit dem Bus sind wir dann zurück in die Schule gefahren. Dort haben wir über das Musiktheater geredet und geschrieben. 

Dieser Ausflug hat uns allen sehr gefallen!

Klasse 5a (Feuz/Meienberg)

 

Fluhmühle mobile

Logo vslu mobile transparent